Get Adobe Flash player

Regionales

 

Stadtführer Wiener Neustadt

Franz Pinczolits

 

Die Leserinnen und Leser sind eingeladen, einen Gang durch die Geschichte der mehr als 800 Jahre alten, rund 50 Kilometer südlich von Wien und nahe dem Wiener Alpenbogen gelegenen Stadt zu unternehmen und werden auf Interessantes und Sehenswertes aufmerksam gemacht. Die beiden Wahrzeichen, der Dom und die ehemalige Burg, die Theresianische Militärakademie mit der St. Georgskathedrale und der berühmten Wappenwand, der Hauptplatz mit der Mariensäule, die Neuklosterkirche, die Kasematten oder das Museum St. Peter an der Sperr lohnen einen Besuch. Aber auch manch anderes Highlight, oft ein wenig versteckt, soll entdeckt werden. Fünf Kulturspaziergänge werden angeboten, berühmte Wiener Neustädterinnen und Wiener Neustädter portraitiert. Auch Museen, Veranstaltungszentren, Gastronomie, Hotels und Radwege werden vorgestellt. Nicht zuletzt gibt der Stadtführer einen Einblick in die malerische und leicht mit dem Auto oder mit öff entlichen Verkehrsmitteln erreichbare Umgebung - Bucklige Welt, Wechsel, Semmering, Rax, Schneeberg, Höllental, Hohe Wand, das idyllische Piestingtal und die Gegend rund um den Wiener Neustädter Kanal sowie das benachbarte Burgenland sind doch so nah! 
 

 

€ 16,90
zum Bestellformular

   

Wiener Neustadt- Geschichte einer bewegenden Stadt
Gerhard Geissl

 
Wiener Neustadt ist reich an Geschichte und Sehens-würdigkeiten und oft Forschungsgegenstand in Fachliteratur und Nachschlagewerken. In 66 Kapiteln wird der spannenden Entwicklung der Stadt Wiener Neustadt Rechnung getragen, von ihrer planmäßigen Gründung, über ihre Blütezeit als Kaiserresidenz unter Friedrich..III., hin zur außergewöhnlichen Industriestadt und nunmehr zum modernen Wirtschaftsstandort und urbanen Lebensraum. Es ist eine Stadt, in der herausragende Bildhauer, Baumeister und Architekten steinerne Zeugnisse ihrer Kunst hinterließen. Hier haben geniale Konstrukteure wie der Flugpionier Igo Etrich an seiner Taube oder Ferdinand Porsche an Elektro- Hybrid- und Flugmotoren gearbeitet und dabei Technikgeschichte geschrieben. Erfahren Sie mehr über diese Leistungen, aber auch was es mit dem Schatz von Wiener Neustadt auf sich hat und warum es im nördlichen Eismeer eine Insel Wiener Neustadt gibt. Mit dem vorliegenden Buch möchte der Autor nicht nur die besondere Geschichte der Stadt und seiner Kunstwerke erzählen, sondern auch zahlreiche Ansichten, Dokumente und Exponate aus Stadtarchiv und Museum St. Peter an der Sperr zeigen, die bisher nur wenigen Besuchern der städtischen Sammlungen zugänglich waren. Aktuelle Fotos und Luftbilder ergänzen diese Illustrationen. 
 
 
 
€ 29,90

» zum Bestellformular

   

Hurra! Fliegeralarm
Friedrich Brettner

 

Prof. Friedrich Brettner aus Gloggnitz/NÖ, Jahrgang 1935, erfolgreicher Autor mehrerer historisch wertvoller und in mehreren Auflagen erschienener Bücher über das Kriegsende im Osten Österreichs, gehört zu den letzten Zeitzeugen, die sich noch lebhaft an die schicksalshaften Ereignisse Anfang 1945 im Osten Österreichs erinnern können. Es haben ihn seine eindrücklichen Erlebnisse der Kindheit zwischen Schule und Fliegeralarm ein Leben lang nicht losgelassen. Immer wieder hatte er Kontakt mit Gleichaltrigen, deren teils noch dramatischeren Schicksale er ebenfalls niedergeschrieben hat. Hurra Fliegeralarm schildert aber auch die Unbekümmertheit, mit der Kinder und Jugendliche den damaligen Geschehnissen bisweilen begegnet sind und zeigt viele Bilder. 
Friedrich Brettner wurde am 3. April 1935 in Gloggnitz geboren, nach der Pflichtschule absolvierte er eine Elektriker-Lehre und trat 1955 in den Exekutivdienst ein. Er war Sachverständiger für das Diensthundewesen der Bundesgendarmerie, Ausbilder und Abrichter, sowie selbst als Diensthundeführer sehr erfolgreich tätig.

 

€ 26,90

» zum Bestellformular

   

Vom Wienerwald zur Buckligen Welt
Alexandra Gruber und Wolfgang Muhr

 
Hier schrieb Kaiser Marc Aurel ein Stück Weltliteratur, wurde Beethoven als Landstreicher verhaftet und betätigte sich ein österreichischer Kaiser als Fährmann: Im Industrieviertel treffen historisch bedeutende Industrieanlagen auf mondäne Villen aus der Habsburgerzeit, breite Täler wechseln mit eindrucksvollen Bergen, ein riesiges Waldgebiet schmiegt sich eng an die Metropole Wien. Die Region lockt mit Wein und Thermalwasser, überrascht mit Geschichte und kuriosen Geschichten, mit kleinen Wundern und großen Rekorden. 
 
 
 
€ 23,-

» zum Bestellformular

 

Halterbub und Hofrat
Johann Hagenhofer

 

Johann Hagenhofer wurde 1941 als Kind einer Großbauerntochter und eines Arbeiters am Hof der Familie Trimmel, vulgo Wedl-Handler, auf der Dreibuchenhöh in der Buckligen Welt geboren. Dort erlebte er nicht nur das Kriegsende, sondern auch das traditionelle Bauernleben. Schon mit fünf Jahren wurde er als Halterbub eingesetzt. Mit acht Jahren lernte er das ganz andere Milieu einer roten Kleinbauernfamilie kennen. Durch großes Glück landete er im humanistischen Gymnasium Wiener Neustadt, wobei er in der Unterstufe noch der brave Bub vom Land war. Durch seine Ferialarbeiten am Bau und mit den Freunden in seinem neuen Wohnort Hochwolkersdorf entwickelte er sich in der Oberstufe zu einem verhaltensoriginellen Schüler und Halbstarken. Das Studium an der Universität Wien finanzierte er durch Arbeitsaufenthalte in Schweden und in der BRD. Die Ironie des Schicksals wollte es, dass er schließlich ein engagierter Professor, Direktor und Hofrat an seinem alten Gymnasium wurde. Weitere Schwerpunkte seines Lebens waren neben seiner Familie der Sport, vor allem Fußball, die Gemeindepolitik und die Zeitgeschichte der Region Bucklige Welt Wechselland. In seiner Autobiografie verknüpft Hagenhofer seine individuelle Geschichte mit der großen Geschichte. Die Zeitgeschichte und der tiefgreifende gesellschaftliche Wandel in den vergangenen Jahrzehnten werden dadurch auf faszinierende Weise erlebbar und nachvollziehbar. 
 
 

€ 29,90

» zum Bestellformular 

  

 

 

Das Buch des Monats


 
The Maid
Nita Prose
 
Jeden Morgen freut sich die 25-jährige Molly Gray darauf, in ihre frisch gestärkte Uniform zu schlüpfen: Sie liebt ihren Job als Zimmermädchen im altehrwürdigen Regency Grand Hotel und ist erst zufrieden, wenn sie die eleganten Suiten wieder in einen tadellosen Zustand versetzt hat. Doch als Molly den ebenso berüchtigten wie schwerreichen Mr Black tot in seinem zerwühlten Zimmer vorfindet, bringt das nicht nur ihren Sinn für Sauberkeit gehörig durcheinander.
 
Denn Molly ist nicht wie andere, und ihr etwas eigenartiges Verhalten macht sie prompt zur Hauptverdächtigen. Zum Glück hat Molly die Sinnsprüche ihrer Oma, ein Faible für Inspektor Columbo – und echte Freunde im Hotel, die ihr helfen, die Ordnung wieder herzustellen.  
 
 
 
€ 16,50